21. Internationalen Mitgliedertreffen 2011
der Freunde der Gmundner Traun
[< Previous] [Next >]

Von 20. bis 22. Mai fand das diesjährige Mitgliedertreffen der Freunde der Gmundner Traun statt, dieses Mal übrigens zur Gänze in unserem Vereinslokal „Wirt am Bach“.

Am Freitag starteten wir mit der Ordentlichen Generalversammlung. Heuer stand – neben den üblichen Punkten der Tagesordnung - satzungsgemäß eine Vorstandswahl auf dem Programm. Dabei wurden (ohne Gegenstimme) die bisherigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Auch unsere bewährten Rechnungsprüfer Hans Stoiber und Josef Naderer erklärten sich dankenswerter Weise bereit, ihre Funktion für eine weitere Periode auszuüben.

Zusammensetzung des Vorstandes:
Obmann: Albert Pesendorfer
Obmann-Stellvertreter: Thomas Kutnohorsky
Kassier: Ernst Scheibenpflug
Kassier-Stellvertreter: Franz Spitzbart
Schriftführer: Mag. Michael Schützinger
Schriftführer-Stellvertreter: Herbert Puchinger

Der Samstagnachmittag war von zwei hervorragenden Vorträgen geprägt.
Zunächst startete DI Georg Holzer mit einem kritisch-konstruktiven Beitrag zum Thema „Alternative fischereiliche Bewirtschaftung“. In seinen wissenschaftlich fundierten Ausführungen betonte DI Holzer die Bedeutung von durchdachten, nachhaltigen Bewirtschaftungsmaßnahmen. Er plädierte dafür, den Besatz mit fangfähigen, aber auch mit Jungfischen möglichst stark zu reduzieren, da damit in aller Regel nicht nur eine genetische Verfälschung des Fischbestandes verbunden ist, sondern auch ein nachhaltiger Populationsaufbau nicht erreicht werden kann. Viel zweckmäßiger ist es gemäß DI Holzer, durch Einbringen von Fischeiern in Kombination mit Laichplatzschaffung bzw. –pflege das sogenannte Homing der Fische zu gewährleisten. Damit können diese wieder an den Ort ihrer Geburt zurückkehren, um dort später selbst erfolgreich abzulaichen. Die Freunde der Gmundner Traun arbeiten übrigens seit mehreren Jahren im Rahmen des Cocooning-Projektes mit DI Holzer erfolgreich zusammen.
Der zweite Beitrag am Samstag stammte von einem der renommiertesten Unterwasser-Kameraleuten unserer Zeit – Erich Pröll. In einem kurzweiligen und von fesselnden Kommentaren umrahmten Medley erstklassiger Filmbeiträge, gelang es Erich Pröll, unsere Mitglieder restlos zu begeistern. Vom Roten Meer bis zur Karibik, von der heimischen Tierwelt bis zu den Schimpansen Ostafrikas spannte sich der Bogen. Wir kennen Erich Pröll insbesondere von seinen Universum-Beiträgen im Auftrag des Österreichischen Rundfunks oder in Kooperation mit dem britischen Sender BBC. Viele erinnern sich bestimmt an die spektakulären Unterwasser-Aufnahmen der Produktion „Die Traun – Fluss wie ein Kristall“.   
Leider keine Steckerlfische gab es heuer am Sonntag, es waren trotz aller Anstrengungen einfach keine der begehrten Riedlinge zu bekommen. Aber unsere Freunde wurden schadlos gehalten – auch die geräucherten Forellen und Saiblinge mundeten hervorragend. Unsere Freunde vom Casting Club Südtirol verwöhnten uns mit herrlichen Weinen und kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region (Speck, Käse, Schüttelbrot ….). Vielen Dank an CCS-Präsident Hubert Indra und an sein Team! Ergänzt wurden die "Schmankerl" durch einen Schuss Spannung, nämlich bei unserer Tombola, wo wieder tolle Preise zur Verlosung kamen. Vielen Dank an dieser Stelle an die großzügigen Spender.
   
Hier einige Foto-Impressionen (Fotos: Sepp Stöger):

[< Previous] [Next >]
zurück zur Übersicht