Verabschiedung und Nachruf Hans Aigner

Am 25. April 2015 ist unser Gründungs- und Ehrenmitglied Hans Aigner von uns gegangen. Gepeinigt von einer heimtückischen Krankheit, hatte er bis zuletzt nicht seinen Lebensmut verloren. Obwohl seine Freunde natürlich von seinem Leiden wussten, erschütterte uns die Nachricht von seinem Ableben doch zutiefst. Schließlich war er bis zuletzt am wöchentlichen Fliegenfischerstammtisch beim Wirt am Bach präsent gewesen. Die Verabschiedung fand fünf Tage später statt, kurz vor unserem Mitgliedertreffen. Die große Anzahl der mehr als zweihundert Personen aus dem In- und Ausland, welche Hans in der Pfarrkirche Pinsdorf die letzte Ehre erwiesen, bezeugt seine große Beliebtheit. OFG-Präsident Franz Kiwek und FdGT-Vorstandsmitglied Ernst Scheibenpflug würdigten in ihrer Trauerrede seine enormen Verdienste rund um die Fliegenfischerei.

Der 1947 geborene Hans ist an den Ufern der Traun aufgewachsen und wurde bereits im Alter von 14 Jahren über Vermittlung von Toni Pesendorfer als Lagelträger eingesetzt. Dadurch lernte er den legendären Oberfischmeister Hans Gebetsroither kennen. Legendär sind seine kurzweiligen Anekdoten, mit denen Hans seine Erlebnisse in der glorreichen Epoche der Gmundner Traun wieder präsent werden ließ. Er hatte so manche Begegnung mit prominenten Fliegenfischergästen aus aller Herren Länder. In der 70er Jahren begann dann Hans selbst mit dem Fliegenfischen und entwickelte sich zu einem wahren Meister. Er verbreitete weit über die Landesgrenzen hinaus den Gebetsroither-Stil, unterrichtete er diesen Wurfstil doch jahrzehntelang in seiner eigenen Fliegenfischerschule. Hans hatte eine außergewöhnliche Gabe, Menschen zu motivieren und verfügte zudem über ein enormes organisatorisches Talent. Seine Geselligkeit war legendär und mit seiner überzeugenden Art hat er viele Leute dazu bewogen, sich den Freunden anzuschließen. Hans war jahrelang hauptverantwortlich für die Bewirtschaftung der Ischler und Ebenseer Traun.

Lieber Hans, wir hoffen, dass Du Dich im Fliegenfischer-Himmel wohl fühlst und nun gemeinsam mit Hans Gebetsroither, Walter Brunner, Sepp Prager und anderen alten Freunden die Leine entfaltest . Petri Heil, lieber Freund!

(Fotos: Helmut Humer, Sepp Stöger, Albert Pesendorfer)

[< Previous] [Next >]
zurück zur Übersicht