Sensationeller Fario-Fang an der Gmundner Traun

Mit Begriffen wie "sensationell" sollte man vorsichtig umgehen, denn viel zu oft werden diese in unserer Zeit verwendet, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu erregen. In diesem Fall ist er jedoch aus unserer Sicht absolut angemessen: Gerhard Affenzeller gelang es am Vormittag des 26. April 2020 einen wirklich kapitalen Bachforellen-Milchner zu landen. Unser Jahreskartennehmer brachte es fertig, die kapitale Rotgetüpfelte mit einer Nymphe (am 14er Vorfach!) zu überlisten. Der Drill erstreckte sich über etwa 30 Minuten. Nach den ersten harten Fluchten dachte unser Anglerfreund zunächst noch einen Huchen am Haken zu haben. Wie wir wissen, weist er ja auch bezüglich dieser Spezies schon reichlich Erfahrung auf. Exakt 90 Zentimeter maß der Prachtfisch schließlich. Das Gewicht können wir nicht nennen, da er unversehrt wieder in sein nasses Element  entlassen wurde.

 

Gerhard, wir freuen uns mit Dir! 



 

 

 

Neue Lizenzausgabestelle:

 

Gasthof Enichlmayr, Ehrenfeld 1, 4662 Steyrermühl,

Tel. 0049 7613 2405,  www.gasthofenichlmayr.at        

 



Geänderte Bestimmungen ab 2020


Aktuelle Wassertemperatur:  12,2 °C


Ab einer Wassertemperatur von 21° ist das Fischen
nicht gestattet!


Derzeit ist das Fischen an der Gmundner Traun uneingeschränkt möglich. Beachten Sie aber bitte die Ausgangsbestimmungen in Ihren Bundesländern und im Ausland!!

Über eventuelle Änderungen werden wir Sie laufend informieren.



Tageskarten für die Gmundner Traun können ab sofort auch online über "Hejfish" gekauft werden.


Andreas war gemeinsam mit hejfish an der Gmundner Traun unterwegs. Das erklärte Ziel war ganz klar -  ein paar schöne Fahnenträgerinnen mit der Fliege zu fangen. Wir freuen uns, dass unsere zahlreichen Äschenprojekte Früchte tragen und wir unseren Mitgliedern als auch Gästen eine schöne Fischerei mit der Fliege auf diesen einzigartigen Fisch bieten können. Ob Andreas und das Team von hejfish auch erfolgreich waren, seht ihr im verlinkten Video.


Integriertes Ökologisches Gewässermanagement - Gemeinsam für eine nachhaltige Entwicklung der Fischbestände

an der Traun und Alm.

https://www.bundesforste.at/leistungen/fischerei/foerderprojekt-ioeg.html

 

 




Feierliche Versetzung des Gebetsroither-Denkmals in Gmunden an der Traun

Hans Gebetsroither ist ein großer Sohn der Traun, deshalb wurde zu seinen Ehren bereits im Jahr 1988 ein Denkmal errichtet, das uns und spätere Generationen an sein Erbe erinnern soll. Der ursprüngliche Standort des Denkmals vor dem Hotel Marienbrücke in Gmunden an der Traun war sehr gut gewählt. Denn immerhin lag hier in unmittelbarer Umgebung die zentrale Wirkungsstätte von Hans Gebetsroither. Das Hotel Marienbrücke ist aber mittlerweile Geschichte und wurde einer anderen Nutzung zugeführt. Deshalb entstand eine internationale Initiative, die sich für eine Versetzung des Denkmals an einen passenderen Ort einsetzte. Hauptbetreiber waren neben Heinz Lorenz natürlich die Freunde der Gmundner Traun, die sich dem Andenken an den legendären Oberfischmeister verpflichtet fühlen.
Im Rahmen des heurigen Internationalen Mitgliedertreffens der Freunde der Gmundner Traun war es nun soweit: Am 4. Mai 2019 fand in einem festlichen Rahmen, musikalisch begleitet durch den Chor Lacus Felix, die Enthüllung des Denkmals an seinem neuen Standort statt. Ein besserer Platz hätte wohl kaum gefunden werden können – direkt am Wasser, genau an jener Stelle, wo dereinst die für ihre Seeforellenfänge bekannte alte Gmundner Seeklause den Fluss querte. Um die hundert Gäste – darunter zahlreiche Ehrengäste wie der Präsident der Österreichischen Fischereigesellschaft gegr. 1880, Franz Kiwek, deren Ehrenpräsident Peter Benesch sowie der Altbürgermeister von Gmunden, Heinz Köppl, waren versammelt, als Albert Pesendorfer, Obmann der Freunde der Gmundner Traun, Fachbuchautor Heinz Lorenz und Francis Dimofski, Mitglied des Gebetsroither-Clubs, in ihren Ansprache auf die Verdienste Gebetsroithers hinwiesen und unsere Aufgabe betonten, sein Erbe bestmöglich zu bewahren. Anschließend konnte Dank der Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Gmunden im nahegelegenen Kammerhofmuseum noch der legendäre „Gebetsroither-Film“ von ORF-Mann Sepp Prager gezeigt werden.

 

Bericht in den OÖN vom 10. 5. 2019

Bericht in der Bezirks-Rundschau vom 16. 5. 2019

Bericht in den TIPS vom 22. 5. 2019

 


Bei Minusgraden wurden am 15. Dezember 2018 ca. 50.000 Bachforelleneier im Schotterbett der Traun eingebracht. Bitte deshalb die beiden Stellen bei der Kläranlage und der Hagerwiese nicht bewaten! Danke, der Vorstand der Freunde der Gmundner Traun!


Das Fischen mit einer Zweihandrute ist erst
ab einem Wasserstand von 170 cm und darüber erlaubt!


immer gut informiert

Auf unserer website erfahren Sie so manches über die Ziele unseres Vereines und das von uns bewirtschaftete Gewässer. Außerdem finden Sie Infos zu den angebotenen Lizenzen und werden laufend über wichtige Neuigkeiten informiert.
Wir freuen uns natürlich auch über Ihr Feedback, falls Sie uns etwas mitteilen möchten!


neue telefonnummer

Sie erreichen unseren Verein unter folgender Telefonnumer:

0043 676 651 8666

Ernst Scheibenpflug


mitgliederinfo

EINFRIEDUNG

STEYRERMÜHLER WEHR

Liebe Freunde!

Der möglichst problemlose und uneingeschränkte Zugang aller Lizenznehmer zu unserem Gewässer ist uns ein wichtiges Anliegen.

Zugangscode: 117019

"Die GMUNDNER TRAUN"

FLIEGENFISCHERPARADIES MIT

TRADITION UND ZUKUNFT

Traun-journal - das magazin